Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Tönning

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Erster Rammschlag für die Baumaßnahme Grundinstandsetzung des Deckwerkes Kringel auf Helgoland

Die Leiterin des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Tönning Frau Christina Ruddeck hat am 20. Mai 2008 gemeinsam mit dem Prokuristen der Fa. H.C. Hagemann, Herrn Thorsten Saefkow, den 1. Rammschlag für die Grundinstandsetzung des Deckwerkes Kringel auf Helgoland ausgelöst.

Das "Deckwerk Kringel", an der Südwestflanke der Insel Helgoland gelegen, soll innerhalb der nächsten 1,5 Jahre wieder in einen dauerhaften und standsicheren Zustand versetzt werden. Bauherr der rund fünf Millionen Euro teuren Baumaßnahme ist das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), vertreten durch das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Tönning. Auftragnehmer ist die Fa. H.C. Hagemann aus Hamburg-Harburg.

Anlässlich des Baubeginns sagte Frau Ruddeck, dass es von sehr großer Bedeutung ist, dass diese Maßnahme nunmehr begonnen werden konnte, da der Bereich des Helgolander Kringels durch zuletzt sehr schwere Sturmfluten erhebliche Schäden erfahren hat. Der Kringel dient als Sicherung des Schutz- und Sicherheitshafens Helgoland und ist somit in der Unterhaltungspflicht des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Tönning.

Für die Grundinstandsetzung des Deckwerkes Kringel lag seit dem Jahr 2006 eine durch das BMVBS genehmigte Haushaltsunterlage vor, so dass im Anschluss eine zügige Ausführungsplanung sowie die Aufstellung der Ausschreibungsunterlagen erfolgen konnten. In diesem Zusammenhang galt ein besonderer Dank von Frau Ruddeck den Kollegen des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Lübeck zu richten, die das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Tönning im Rahmen eines Kooperationsprojektes tatkräftig unterstützten. Aufgrund von Personalmangel beim WSA Tönning und frei werdender Kapazitäten beim WSA Lübeck haben sich die Ämter entschlossen, die Grundinstandsetzung des Uferschutzwerkes gemeinsam durchzuführen. Die Aufstellung des Ausführungsentwurfes sowie die Ausschreibung der Baumaßnahme erfolgten durch das WSA Lübeck. Die Bauabwicklung nimmt das WSA Tönning wahr. Die Prüfung der Statik und der Ausführungszeichnungen erfolgt wiederum durch das WSA Lübeck.

KringelKringel
Auslösung des ersten Rammschlages durch Amtsleiterin Christina Ruddeck und Herrn Thorsten Saefkow, Prokurist der Fa. H.C. Hagemann

Kringel

Kringel