Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Tönning

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Hörnum

Standort: Sylt
Position: 54° 45` 14,73" Nord, 008° 17` 31,68" Ost

Leuchtfeuer Hörnum

Der Leuchtturm Hörnum ist einer von drei baugleichen Stahltürmen, die mit Tübbingen der Isselburger Hütte erbaut wurden. Der Sockel aus Stahlbeton ist im Mittel 0,60 m dick. Der Turmschaft besteht aus 600 miteinander verschraubten, gusseisernen Mantelplatten (Tübbingen). Das Laternenhaus besteht aus einer Stahlkonstruktion mit Stahlblechverkleidung und einem Kupferdach. Die Bauwerkshöhe liegt 33,5 m über Gelände, die Feuerhöhe 48 m über MThw. Das Feuer dient als Seefeuer mit einer Tragweite von 20,1 sm (weiß). Leuchtenart: 2 x 2 Parabolspiegel jeweils um120° gegeneinander versetzt.

Über diesen link können Sie eine Animation der Kennung öffnen.

Anklicken zum Vergroessern!
Lampenhaus/Optik mit Parabolspiegeln und Blendringen

Parabolspiegel, LF Hörnum
Parabolspiegel mit Glühlampen, ohne Blendringe, Leuchtfeuer Hörnum

Der Hörnumer Leuchtturm ist einer der drei Leuchttürme im Bereich des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Tönning, in/auf dem Heiratswillige sich das Ja-Wort geben können. Zuständig dafür ist das Standesamt Westerland, Telefon 04651/96 26-0 oder nutzen Sie diesen link.

Die Besichtigung des Leuchtturmes Hörnum ist aus Sicherheitsgründen erst ab dem 8. Lebensjahr gestattet.